Blockflötenunterricht im Vorschulalter

… mit Elementen der musikalischen Frühförderung am Beispiel des Lehrwerks „Mini, die Blockflötenmaus“

Praxisworkshop

Zielgruppe: Erzieher*innen, (Blockflöten-) Lehrer*innen und alle, die privat oder beruflich mit Kindern im Vorschulalter zu tun haben.

Wie kann man den Instrumentalunterricht im Vorschulalter so gestalten, dass die Kinder gut gefördert werden und auf ihre Bedürfnisse und Fähigkeiten eingegangen wird?

In diesem Workshop stellt die Blockflötistin Julia Krenz die Möglichkeiten der Verbindung von klassischem Instrumentalunterricht und musikalischer Frühförderung vor am Beispiel des Lehrwerks „Mini, die Blockflötenmaus“.
Die dreibändige Blockflötenschule richtet sich beim Start an Kinder im Vorschulalter und ist gleichermaßen für den Einzel- wie auch den Gruppenunterricht geeignet. Die Neuauflage des Lehrplans Blockflöte, veröffentlicht durch den VdM, führt „Mini, die Blockflötenmaus“ als empfohlenes Lehrwerk auf. Weiter unten gibt es einen Einblick in das Buch.

Der Workshop bietet einen Überblick über den Aufbau der Blockflötenschule, praktische Übungen zur Tonbildung und zur Entwicklung des Rhythmusgefühls und die beispielhafte Einführung eines neuen Stücks. Im Anschluss an den Workshop erhalten die Teilnehmer ein ausführliches Handout und eine Teilnahmebescheinigung.

Einen Einblick in das Lehrwerk gewährt dieses Video:

***

Julia Krenz ist studierte Block- und Traversflötistin, hat eine Zusatzausbildung „Musikmachen mit Kindern“ absolviert und unterrichtet seit vielen Jahren Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Ihre Blockflötenschule „Mini, die Blockflötenmaus“ (geeignet für Kinder ab dem Vorschulalter) ist 2020 im neu erschienenen Lehrplan Blockflöte in die Liste der empfohlenen Lehrwerke aufgenommen worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.